Silberne und goldene Eiszapfen

Zwei grassammelnde Frauen kamen mitten im Hochsommer an einen tiefen Graben. Dort sahen sie zu ihrer Überraschung an den Büschen weiße und gelbe Eiszapfen hängen. Jede der Graserinnen brach einen Eiszapfen ab, die eine einen weißen, die andere einen gelben. Um ihre merkwürdigen Funde unversehrt im Dorf vorzeigen zu können, wickelten die Frauen sie in frische Pflanzenblätter und steckten sie in ihre Grastücher. Daheim staunten sie nicht wenig, als sich die Eiszapfen in Silber und Gold verwandelt hatten. Noch oft suchten sie den Graben ab. Aber nie wieder war ihnen das Glück hold.